Verborgene Informationen-abstrakte Landschaften -geplant

Hans Castrup

11. September – 10. Oktober 2021

Der Kunstverein Ibbenbüren e.V. plant mit Hans Castrup eine Ausstellung September 2021 in Ibbenbüren.Die Ausstellungsplanung befindet sich noch in der Projektphase. Es wird überlegt Malerei, Drucke, Fotografie, Video- und Klangkunst wie auch eine Lichtinstallation zu zeigen.

Hans Castrup will abstrakte  (gegenstandlose) Kunsträume schaffen. Er knüpft an die Ausdrucksformen  Reduktion der Formen, Farbintensität und Bewegung an.

Dabei entstehen abstrakte Landschaften wie auch Raumeindrücke.

Seine Bilder kombinieren in einer besonderen Form und Farben. Formen, Linien und Muster stehen vor einer Farbfläche. Punktgitter, Linienraster und Gitterstrukturen erzeugen eine künstliche Perspektive. Hintergründe sind nicht dunkler als der Vordergrund, während helle Farbtöne im im Bildhintergrund zu finden sind.

Der Betrachter sucht nach Hinweisen, die er entschlüsseln könnte.

In der Fotografie experimentiert er mit Bewegungsunschärfe.Dabei macht er Aufnahmen von Bildausschnitten gemalter Bilder. Das rein Bildhafte wird abgelöst. Es erfolgt keine Nachbearbeitung am Computer.

In seinen Videos kombiniert er Sinneseindrücke mit Klangwelten mit Harmonien und Disharmonien.(https://youtu.be/VmETDesu-cI , https://youtu.be/vJOVtjGbKhQ )


Kunsthaus Alte Honigfabrik
Klosterstraße 21 in 49477 Ibbenbüren

Zeitraum: 11.09.2021 – 10.10.2021

Öffnungszeiten geplant:
Sa, So 1
5-18 Uhr
Mittwoch für Gruppen auf Anfrage



Biografie von Hans Castrup

Hans- Castrup ,Foto:
N.N.

Hans Castrup wurde 1957 in Osnabrück geboren. Er studierte Kunstwissenschaft an der Universität Osnabrück. (Magister Artium).

Er arbeitet freischaffend auf den Gebieten Malerei, Video, Fotografie, Grafik, Musik und Text in Bramsche bei Osnabrück und hat seit 1978 Ausstellungen im In- und Ausland.

1990 ernennt ihn die St. Petersburger Künstlervereinigung „Phönix” zum Ehrenmitglied. 1996, 1997 und 2005 ist er als Dozent an der Akademie für bildende Kunst, Vulkaneifel, tätig

Förderung: